Ehrenveranstaltung für Sportabzeichen-Absolventen

Am 24.Juni fand nach zweijähriger corona-bedingter Zwangspause erstmals wieder die Ehrenveranstaltung für Sportler/innen, die 35 und mehr Sportabzeichen erreicht haben im Haus des Sports beim Landessportverbandes (LSV) Schleswig-Holstein in Kiel statt. Dazu wurden vom Landessportverband 75 Gäste aus ganz Schleswig-Holstein eingeladen. Auch der Kreissportverband Ostholstein war mit 9 Personen vertreten. Die Veranstaltung begann mit einer kleinen Talkrunde, bei der unter der Leitung von Maike Junker (LSV), Gyde Opitz vom Sparkassen- und Giroverband, Meike Evers-Rölver (Vorstandsmitglied LSV) und Jens Hartwig als Sportabzeichenobmann beim LSV, Fragen rund um das Sportabzeichen beantwortet wurden.

Es folgte der Höhepunkt des Tages. Die Auszeichnung der Sportler/innen, sowie besonders aktive Prüfer/innen mit der Ehrengabe des Deutschen Olympischen Sportbundes, beziehungsweise eines Präsentes der Sparkasse.                                                                                                                                                                               Unter Leitung  von Thomas Niggemann, der u.a. für den Breitensport beim LSV verantwortlich ist,  wurde folgender Personenkreis aus Ostholstein geehrt:                                                                                                                                       

35.Prüfung:  Karin Wichmann (SV Fehmarn), Inge Krebs (SVg Pönitz), Gudrun Zimmermann (VFL Bad Schwartau) Brigitte Wulff (ATSV Stockelsdorf – in Abwesenheit),

40.Prüfung:  Manfred Madsen (TSV Lensahn), Claudia Ferner (SV Fehmarn), Bernd Peters (TSV Fissau -in Abwesenheit)  

45.Prüfung:  Torsten Matz (VFL Bad Schwartau)

60.Prüfung:  Rudolf Klassen (MTV Ahrensbök), Günter Schaening (ATSV Stockelsdorf) 

Günter Schaening wurde außerdem für seine sechzigjährige Tätigkeit als Sportabzeichenprüfer beim ATSV Stockelsdorf geehrt. Schaening ist seit dem 01.01.1962 ehrenamtlich als Prüfer aktiv. Eine Leistung, die beispiellos ist. Ich denke, es gibt nicht viele Prüfer bundesweit, die über so eine lange Zeit bei Wind und Wetter auf dem Sportplatz stehen, um die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen abzunehmen, so der Sportabzeichen Beauftragte des Kreissportverbandes Ostholstein Günter Frentz, der die ostholsteinischen Sportler nach Kiel begleitete.

Im Anschluss der Ehrung fanden an den Tischen, bei kleinen Häppchen und Getränken, zahlreiche Gespräche bezüglich des Sports und natürlich des Sportabzeichens statt.

Es bleibt festzustellen: Wieder einmal eine sehr gelungene Veranstaltung, die vom Landessportverband Schleswig-Holstein bestens vorbereitet und durchgeführt wurde.

Günter Frentz

Obmann für das Deutsche Sportabzeichen

Kreissportverband Ostholstein

Telefon 04523-3904    

hi li: Günter Frentz (KSV OH), Jens Hartwig (LSV SH Sportabzeichenobmann), Rudolf Klassen (MTV Ahrensbök), Manfred Madsen (TSV Lensahn), Meike Evers-Rölver (LSV Vorstand),Günter Schaening (ATSV Stockelsdorf)
Vo li: Claudia Ferner (SV Fehmarn), Gudrun Zimmermann (ohne Verein), Inge Krebs (SVg Pönitz), Karin Wichmann (SV Fehmarn), Torsten Matz (VFL Bad Schwartau), Gyde Opitz(Sparkasse) 

Günter Schaening (ATSV Stockelsdorf)

                                              

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*